Spruch des Tages: Martin Walser

mütze

Der sprechende Hut aus Harry Potter?

Wer andauernd begreift, was er tut, bleibt unter seinem Niveau.

Martin Walser

Walser ist einer der erfolgreichsten Autoren im deutschsprachigen Raum. Durch sein Anecken ist er immer wieder in den Schlagzeilen. Auseinandersetzungen hatte er unter anderem mit Kritikerpapst Marcel Reich-Ranicki. Im Roman Tod eines Kritikers geht es um Hintergründe und Motive für einen Mord im Literaturbetrieb. Nich auszuschließen ist, daß es Walser mit diesem Roman mit Reich-Ranicki abrechnen wollte. Auf jeden Fall nahm es die Frankfurter Allgemeine Zeitung zum Anlaß, schon vor Erscheinen des Romans darüber zu diskutieren, ob man Kritikerpäpste in dieser Art verunglimpfen kann. Was folgte war ein langes Hin und Her, das vor allem Publicity und Umsatz brachte.

Weiteres Beispiel für Walsers Kunst, die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen, war seine Rede in der Frankfurter Paulskirche im Jahr 1998. In einigermaßen schwer verständlichen Sätzen legte er sich mit dem damaligen Zentralratsvorsitzenden der Juden in Deutschland, Ignaz Bubis an, da er in seiner Rede Interpretationsspielraum ließ. Was bleibt ist die Prägung des Begriffs Moralkeule und eine lange Diskission in allen Medien. Ganz ungeahnte Talente beweist Walser als Schauspieler in Harry Potter, wie Anselm Neft in seinem Blog aufzeigt.

Foto: Thomas Kohler@Flickr CC-Lizenz

Stichworte: 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.