Kultur Kolumne


Warum diese Berufsbezeichnungen auf LinkedIn?

New Work im Beruf bei LinkedIn

Das sind typische Berufsbezeichnungen, die vielfach auf LinkedIn zu finden sind. Bei denen muss man sich fragen, wer dort im Unternehmen eigentlich die Arbeit macht? Früher fanden einige Bezeichnungen wie „Irgendwas mit Medien“ unterhaltsam, aber diese neuen Berufe haben eine ganz andere Qualität.

  • Sparringspartner
  • Ideengeberin
  • Zukunftsgestalter
  • Social Entrepreneur
  • Coach
  • Glücklichmacherin
  • New Worker
  • Wachstumsspezialistin
  • Netzwerker
  • Möglichmacher
  • Wegbegleiterin
  • Enthusiast
  • Unternehmerin aus Leidenschaft
  • Performance mit Sinn für Strategie
  • Sinnstifter
  • Zeitschenkerin
  • Nützlichmacher
  • Aktivistin
  • Passionate
  • Wer Mut hat, hat auch Glück
  • Share. Understand. Overcome.
  • Persönlichkeit trägt Begabung
  • Mutmacherin
  • Werteschöpfer
  • Ideensammlerin

Sind solche Bezeichnungen der Schlüssel zum Erfolg? Sinnvoll wären diese scheinbaren Berufstitel erst, wen man die Antwort auf die Frage „Für was denn?“ jeweils beantworten würde. Was treibt die Menschen z.B. an, sich Podcaster zu nennen und ist tatsächlich ein Beruf? Es wäre doch viel wertvoller zu wissen, zu welchem Thema er Experte ist, dass er darüber sogar regelmäßige Audio-Aufnahmen macht.

Berufe, die gar keine sind

Noch anstrengender sind Leute, die statt der Berufsbezeichnung Sinnsprüche in ihr Profil eintragen. Also nicht als Ergänzung oder nützliche Information, sondern als Profil-Slogan. Dies ein paar solcher Beispiele:

  • Konflikte als Chance betrachten
  • Wo ich bin, ist vorn
  • Strahlen statt prahlen
  • Sei der Wind und nicht die Fahne
  • Be curious
  • I always believe
  • Proaktiv
  • In jedem steckt ein Entdecker
  • Lebe das Leben vorwärts
  • Zukunft möglich machen
  • Look outside the box
  • Empower yourself
  • Getting Things Done
  • Emotionen sind wie Wellen im Ozean

Welche merkwürdigen Berufe habe ich vergessen? Kommentare sind willkommen, die Liste kann gern ergänzt werden.

Foto von Jason Goodman auf Unsplash

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.