Echte Kerle setzen auf Entspannung

Trainingsjacke

Tolle Jacke und 5 Kilo Übergewicht: Bernd

Zu den wenigen TV-Serien, die man getrost als Kult bezeichnen kann, gehört zweifelsfrei die britische Produktion DIE ZWEI. Tony Curtis gibt hier den coolen amerikanischen Frauenhelden Danny Wilde und Roger Moore den gebildeten und wohl erzogenen Aristokraten Lord Sinclair. In einer der Folgen der typische Dialog: „Hier läßt es sich aushalten“ (Brett Sinclair beim Blick auf ein herrschaftliches Anwesen, das mindestens in die Kategorie Herrenhaus gehört). Darauf Danny Wilde: „Ja, das sieht  nicht gerade nach Bausparkasse aus“. Das Image dieses Finanzierungssystem ist offenbar in den 70er Jahren mäßig gewesen. Höchste Zeit also, dagegen etwas zu tun.

Postwurfsendungen sind aus Sicht der werbenden Unternehmen Streuwerbung, aus Sicht der Papier- und Druckindustrie ein Segen, aus Sicht des Postboten Mehrarbeit und für den Briefkastenbesitzer vor allem eins: nervig. Doch man kann sich abheben: die Formel für den Werbe-Erfolg (und jetzt aufgepaßt liebe Marketing-Developer dieser Welt) ist ganz einfach. Man muß den Empfänger nur dazu bringen, die erhaltene Karte auch umzudrehen. Wenn das Motiv dies erreicht, ist die Werbebotschaft schon angekommen.

Ein aktuelles Beispiel. Wer will denn NICHT wissen, was dieser Durchschnittstyp in Durchschnittsklamotten in seiner Durchschnittswohnung so treibt und worauf er uns potentielle Kunden juckig machen soll? Ist es das Bier, daß er gern mag? Sollte es um gar um schwedische Möbel gehen? Sind es Haare, Haut oder andere Körperteile, die er besonders pflegt, cremt oder wäscht? Die Antwort ist viel einfacher. Sein Name ist Bernd Häusel und hier ist definitiv der Name Programm. Mehr über den freundlichen Herrn findet man auf der durchaus hübsch gestalteten Seite: www.berndhaeusel.de. Mit Bernd als sympathischen Begleiter in Sachen Finanzierung und Abschreibung von Sanierungskosten kann man sich das Wohnen im eigenen Heim ganz sicher vorstellen. Lord Sinclair und Macho Danny Wilde würden zwar den fehlenden Adelsstand von Bernd bemängeln, ihn aber bestimmt ins Herz schließen.

Foto: Thomas Kohler@Flickr CC-Lizenz

6 Kommentare zu “Echte Kerle setzen auf Entspannung

  1. Hallo,…

    ich finde, Werbung sollte authentisch sein, und genau das ist sie auch, was das Werbegesicht angeht. Denn nichts ist schlimmer, als übertriebene Werbegesichter.

    Wir sollten uns alle mal besinnen, auf das, was realistisch ist und der gute Kerl passt eben genau in das realistische Bild… ganz getreu dem Alltag.

    Gut gemacht… 😉

  2. 3d-fernsehen says:

    Naja, hält sich irgendwie in grenzen

  3. Ich find die Werbung echt cool!!!

  4. Hotel fränkische Schweiz says:

    Also ich finde es garnichtmal so schlecht. Immerhin bringt mich der Typ auf dem Foto zum lachen.

  5. nicht schlecht da haben sich die leute von der Marketingabteilung direkt mal nee gute Werbung einfallen lassen.

  6. Wirklich sehr interessante Werbung. Sowas sollte öfter im Postkasten liegen. Und die Internetseite von dem Herrn Häusel trägt noch einiges dazu bei, dass diese „Kampagne“ rundum gelungen ist. Respekt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.